Unser Traum vom eigenen Haus!!
Navigation  
  Startseite
  Vorwort
  Galerie (Fotos & Berichte)
  Landkarte / Satellitenbild
  Links
  Gästebuch
  Impressum
Vorwort


VORWORT


Wir freuen uns, dass Ihr durch das Aufrufen dieser Seite Interesse an unserem Bauvorhaben zeigt. Wir, das sind Larissa Gerwin, geb. Werdier (27) und Ingo Gerwin (33) aus Everswinkel im Münsterland. 

Obwohl Larissa ein längeres Gastspiel in Berlin "gegeben" hat, sind wir beide doch seit Kindesbeinen mit Everswinkel fest verbunden und so kam vor ca. 2-3 Jahren der erste vorsichtige Gedanke, ein eigenes Haus zu bauen. Mietezahlen ist halt nicht nachhaltig und für uns allemal uncooler als Bausparen. 

Erste zarte Träume entstanden und immer, wenn im Mietshaus mal wieder ein Nachbar meinte, er wohne alleine dort, bekam das Projekt neuen Antrieb. Einzig es fehlte noch der ein oder andere Euro, um bereits zielstrebiger an die Sache heranzugehen. 

Durch Larissa´s Faible zu der Designerin Jette Joop im Allgemeinen und ihrer Schmucklinie im Besonderen sind wir irgendwann auf das Jette-Haus, das Jette Joop eigens für die Fa. Viebrockhaus entworfen hat, im Internet aufmerksam geworden und beschlossen, im Herbst 2006 doch mal den Viebrockhaus-Musterpark in Ostbevern (ca. 20km entfernt) zu besuchen. Man hatte an dem Sonntag gerade mal so Zeit und das Wetter war mies ...

Die Häuser dort gefielen uns und die Fa. Viebrockhaus machte einen guten und professionellen Eindruck - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Da wir noch keinerlei Vergleiche zum damaligen Zeitpunkt hatten, konnten wir das Gesehene schlecht einordnen und die Qualität der Häuser (sofern wir das als Laie überhaupt können) beurteilen. Wir fragten nach einem Katalog zum Mitnehmen und bekamen diesen gegen Angabe unserer Adresse auch gerne ausgehändigt. Einige Zeit später erfolgte der schon erwartete Anruf seitens Viebrock. Ein netter Herr erkundigte sich freundlich und unaufdringlich nach unserem Bauvorhaben. Dass das auch aufdringlicher geht, erfuhren wir von einigen Mitbewerbern. Wir mussten den Herrn von Viebrock aber leider noch vertrösten, da ja noch alles in sehr zaghaften Kinderschuhen und irgendwo zwischen Träumerei und Hirngespinst anzusiedeln war.

Es verging also wieder einige Zeit und wir beschlossen, im Sommer 2007 auf einer Tour Richtung Nordsee doch mal einen Abstecher über Bad Fallingbostel zu machen, um uns das dortige Jette-Haus und den gesamten Massivhaus-Park mit seinen insgesamt 23 Musterhäusern(!) einmal live anzuschauen. Das Ganze wohl wissentlich, dass das Jette-Haus sowohl vom Preis als auch von der Außenwirkung her im beschaulichen Everswinkel für uns nicht in Frage kommen würde.

Selbstverständlich hatten wir uns zuvor das eine oder andere Musterhaus diverser Mitbewerber (Gu...k, We..., Ka...) angeschaut und auch die Bauherrenmesse "Bauen & Wohnen" in der Halle Münsterland besucht. Wir hatten danach einen deutlich besseren Überblick und kannten nun die üblichen Verdächtigen, die um die Gunst der Kunden buhlen und stets unser Bestes wollten. Für uns stand aber von vornherein fest, dass wir kein Fertighaus bauen würden. Diese Meinung verfestigte sich bei der Besichtigung einiger (weniger) Fertighäuser.

Nachdem wir nun den Park und die Bemusterungshalle in Bad Fallingbostel kannten und uns anhand der Kataloge intensiver mit der Fa. Viebrockhaus, deren Technik, Philosophie und (Marken-)Qualität beschäftigt hatten, tendierten wir immer mehr in "Richtung Viebrock". Besonders beindruckt hat uns die Tatsache, dass Viebrock ausschließlich Niedrigenergiehäuser baut, angefangen vom sogenannten 3-Liter- bis hin zum 1-Liter-Haus (1 Liter = 10kWh/m² im Jahr). Eine Investition, die sich bei den heutigen Öl- und Gaspreisen günstig auf die Umwelt und unser Portemonaie auswirken wird. Wir kannten den Katalog bald auswendig und schauten schon einmal, welches Haus ggf. in Frage kommen würde. Wir "google-ten" nach Referenzen und lasen Bautagebücher von anderen Bauherren bis zum Abwinken.

Letztendlich wagten wir den nächsten Schritt und vereinbarten einen Planungstermin, um mal Genaueres über die zu erwartenden Kosten zu erfahren und die Machbarkeit eines Bauvorhabens zu prüfen. Als wir dann noch von der Gemeinde erfuhren, dass das von uns favorisierte Baugebiet in den nächsten 10 Jahren nicht mal Bauerwartungsland sein würde, erkundigten wir uns nach den noch freien Bauplätzen im Ort. Im Baugebiet "Möllenkamp II" wurden wir schnell fündig und ließen uns nach kurzer Überlegung ein Grundstück reservieren.

Jetzt hieß es: Gas geben und schauen, was geht! Denn die Gemeinde wartet nicht ewig...!

Ziemlich schnell hatten wir das Maxime 700 ins Auge gefasst und fuhren ins ca. 60 km entfernte Bielefeld-Bethel, um uns das Haus persönlich anzuschauen. Das Probewohnen überzeugte uns auf ganzer Linie und wir besuchten einige Wochen später nach einer Karnevalsveranstaltung in Köln noch ein weiteres Maxime 700 in Kaarst.

Unser Entschluss stand nun definitv fest: Es sollte ein Maxime 700 werden und die Anrufer der Mitbewerber wurden freundlich auf unsere Entscheidung hingewiesen. Weniger freundlich wies uns aber leider unser Sparbuch auf eine bevorstehende Herausforderung hin, die wir aber nun - wir ihr dieser Seite entnehmen könnt - zu meistern bereit sind.
 
An dieser Stelle sei dafür auch ein ganz großer Dank an unsere Eltern gerichtet, die uns das Haus durch ihr "Hinzutun" letztendlich ermöglichen. Dies lässt uns jedoch nicht vergessen, dass wir monatlich eine ernstzunehmende Summe berappen müssen, um das "Projekt: Maxime 700" zu bewerkstelligen. Es wird wahrlich kein Kindergeburtstag werden!

Wir hoffen, wir können Euch mit dieser Seite an unserem Traum vom eigenen Haus teilhaben lassen und würden uns freuen, wenn Euch diese Seite hilft, neue Einblicke zu gewinnen - denn so hat es auch bei uns einst angefangen ...

Lieben Gruß,
Larissa und Ingo


Heute waren schon 0 Besucher (1 Hits) hier!
News  
  Stand: Juli 2016

Wir wohnen nunmehr 7,5 Jahre in unserem Maxime700 und sind nach wie vor sehr zufrieden!!

Bitte habt Verständnis, dass wir nicht mehr täglich, sondern nur noch gelegentlich auf unserem Blog aktiv sind. Neben einem Hund haben mittlerweile auch zwei Kinder das Haus bezogen... :-)

Auch bitten wir von Preisanfragen etc. abzusehen. Nach nunmehr ca. 8 Jahren nach Baubeginn sind diese sicherlich nicht mehr repräsentativ und bleiben demnach auch weiterhin "privat"!!

Viel Spaß beim Lesen unseres Blogs!!

MfG, die Gerwins
 
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=